In eine leicht konvex und konkav gewölbte runde Scheibe aus Silber ist das Bild eines Augenhintergrunds eingeätzt, wie es sich bei einer Augenspiegelung zeigt: Wir erkennen die Retina, durchzogen von Adern, am Rand der Scheibe den etwas rauh strukturierten Gelben Fleck und in der Mitte spiegelnd den Ausgang des Sehnervs.

Die durch die Pupille in unser Auge einfallenden Lichtstrahlen treffen auf die Retina, die Netzhaut. Diese kleidet die gegen innen liegende Rückwand des Augapfels aus. Die lichtempfindlichen Zellen der Retina erzeugen Nervenimpulse. Diese Impulse gelangen über den Sehnerv in unser Gehirn, wo sie zu optischen Wahrnehmungen verarbeitet werden.

Beim Sehvorgang entstehen in unserem Gehirn Bilder und Farben, die uns Informationen über unsere Umgebung vermitteln. Sehen ist darüber hinaus jedoch auch ein komplexer Vorgang von Informationsvergleich und Erinnerungsabtausch. Sehen kann Erleuchtung, Staunen und Erkenntnis auslösen. Meine Arbeit Retina ist eine Hommage an das Auge, das Organ des Lichts.

Zurück

Indem Sie diesen Hinweis schliessen akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.Datenschutz